Roadmapping - Schritt 3

Headerbild des Forschungsclusters Future Internet

Schritt 2: Systematisches Vorgehen

Die Entwicklung der eigentlichen Roadmap erfolgt nach einer erprobten Methodik in drei Schritten:

  • Technologieanalyse
  • Umfeldanalyse
  • Roadmaperarbeitung

Technologieanalyse: Wesentliche Aufgaben dieses Schrittes sind die Abgrenzung des zu erfassenden Bereiches, d.h. die Festlegung des fachlichen Kontextes. Zudem wird der Status Quo ebenso erfasst wie wechselseitige Abhängigkeiten der zu betrachtenden Teilthemen.

Umfeldanalyse: Dieser zweite Schritt des Roadmapping dient der Strukturierung der diversen Einflussfaktoren auf die Komponenten des betrachteten Gebietes (technische, nichttechnische Faktoren), der Entwicklung von Szenarien, die für die Themengebiete relevant sind und der Entwicklung von Entwicklungspfaden für diese Szenarien.

Roadmaperarbeitung: Auf der Grundlage entwickelter Erfolgs- bzw. Leistungsfaktoren werden Konsequenzen für die im vorherigen Schritt bestimmten Szenariopfade abgeleitet. Ferner erfolgt – als finaler Schritt – die Visualierung der Ergebnisse.